Geschichtchen

Die harmlose Stube kann erstmal geöffnet bleiben

Moderator: Co-Autoren

Geschichtchen

Beitragvon micha » Sa Mär 08, 2008 03:15:38:

Gestern stürzte ich mit dem Moped auf einer Schotter Stelle. Der Motor der Honda Wave 125 war wohl zu stark. Das Antriebsrad könnte auf einer Unebenheit abgeschmiert sein. Jedenfalls konnte ich den Sturz nicht mehr verhindern und landete mit allen Vieren auf dem Schotter. Eine genze Menge Schürf Wunden waren die Folge. Ich konnte weiter fahren und kam nach Hause. Dort wurde ich herzzerreißend rührend versorgt. Die Stellen wurden gereinigt und gesalbt. In einem so warmen Klima wie hier in Thailand müssen alle Wunden sofort behandelt werden. Sonst besteht die Gefahr von Infektionen, die schlimm enden können.

Der Sturz hatte den schönen Nebeneffekt, eine so liebevolle Versorgung zu erleben, wie ich sie nur aus meiner Kindheit kannte, als mich meine Großmutter "Mummeli" pflegte. Ich musste damals mit 5 oder 6 Jahren eine Ruhr ohne Medikamente durchstehen, magerte total ab, ehe es wieder aufwärts ging. So schlimm war der kleine Unfall natürlich nicht. Der warme Regen von viel Liebe aber erzeugte ein längst vergessenes Gefühl aus der Erinnerung.

Wie vielen Terror Opfern wurde ein ganz anderes, viel schlimmeres Leid angetan? Terroristen selbst wollen nicht leiden. Selbstmor Attentäter möchten ein schnelles Tor ins angebliche Paradies aufstoßen. Wunden und Verstümmelungen bleiben zurück - bei anderen Menschen, Unschuldigen, strategischen Opfern. Ihnen muss viel mehr Mitgefühl entgegen gebracht werden. http://wikileaks.org/leak/fitna-flash-video/index.html

Ein kleiner Unfall kann zum Nachdenken anregen.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Zurück zu SMALL TALK - TEESTUBE ZUM KENNENLERNEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron