Das Tätervolksyndrom

Deutschland auf den Terrassen seiner schöpferischen Väter - Goethe, Dürer, Schlüter, Kant, Beethoven, Adenauer ...

Moderator: Co-Autoren

Das Tätervolksyndrom

Beitragvon micha » Sa Jan 08, 2005 21:30:21:

Spiegel Online:
Der als erzkonservativ geltende Kardinal Meisner hatte in seiner Predigt im Kölner Dom gesagt: "Wo der Mensch sich nicht relativieren und eingrenzen lässt, dort verfehlt er sich immer am Leben: zuerst Herodes, der die Kinder von Bethlehem umbringen lässt, dann unter anderem Hitler und Stalin, die Millionen Menschen vernichten ließen, und heute, in unserer Zeit, werden ungeborene Kinder millionenfach umgebracht."

Herr Spiegel spürte etwas, konnte aber den Punkt wohl nicht finden. Auch die Erzkirche der Katholiken vertritt gerne die Theorie vom Tätervolk, vom bösen Herodes und den Peinigern Christi. Die Attacke galt der Abtreibung, das wissen wir. Heraus kamen alte Beschuldigungen und Vergleiche wie bei Herrn Hohmann.

Ob die Matthäus-Geschichte wahr ist, sei noch dahin gestellt. Herodes starb schon 4 Jahre vor der Geburt Christi, ob nun diese Forschungsergebnisse wahr sind, weiß ich nicht sicher.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Köhler

Beitragvon micha » Di Jul 21, 2009 17:07:00:

Bundespräsident Köhler hat der Tübinger Anwältin Felicia-Amalia Langer das Bundesverdienstkreuz verliehen, die seit Jahren gegen Israel wettert. Selbst ist sie Jüdin.

Kritik unter Juden findet meist auf einer höheren Ebene statt. Die viel zitierte Streitkultur untereinander kann gelegentlich sehr heftig werden.

Deutsche sind nicht gerade dazu berufen, einzuhaken und sich eine indirekte Israel-Kritik zu erlauben unter dem Motto, wir dürfen ja nun, sie ist Jüdin, geben wir ihr das Bundesverdienst-Kreuz!

Wieder eine Fehlleistung des Präsidenten Köhler, der seine versteckte Gesinnung klar ersichtlich verbirgt und hier eine gequält ausgeschwitzte Entscheidung getroffen hat, die wieder typisch ist.

Sich zu dem Wort "EINIGKEIT" als erstes Wort der Nationalhymne zu äußern, dazu ist er nicht in der Lage. Stattdessen pflegt er die unaufrichtige Sprache des "Tätervolkes" Deutschland.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:


Zurück zu DEUTSCHLAND - GESCHICHTE, GEGENWART, ZUKUNFT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron