Kann unser schöner Fluss Rhein deutsche Werte regenerieren?

Deutschland auf den Terrassen seiner schöpferischen Väter - Goethe, Dürer, Schlüter, Kant, Beethoven, Adenauer ...

Moderator: Co-Autoren

Kann unser schöner Fluss Rhein deutsche Werte regenerieren?

Beitragvon micha » Mo Nov 15, 2004 12:00:50:

Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR gab es früher die SED, die kommunistische hörige Besatzungspartei mit ihrem Terrorregime gegen die Bevölkerung. Die eingesperrte Bevölkerung befreite sich am Tage der Einigung Deutschlands mit eigener Kraft aus den Klauen der SED. Die ehemaligen Führer der SED mussten sich vor gesamtdeutschen Gerichten verantworten. Ein Teil der Bevölkerung hatte Spitzeldienste für die Einheitspartei geleistet. Dieser Teil versucht heute, mit Hilfe der PDS im geeinten Deutschland wieder Fuß zu fassen.

Die PDS entstand aus der SED, wie bekannt ist, weil erhebliche Volksvermögen, die die SED illegal gehortet hatte, von den Parteileuten der SED, die sich nach der Wende PDS nannte, illegal "gerettet" werden sollten. Der Verbleib dieses Volksvermögens wurde verschleiert. Aber man sieht, dass die PDS mit ihrer kommunistischen Linkspolitik insgeheim diese Mittel besitzt und nun beispielsweise Studenten in ihrem Sinne aushalten kann.

Dieses Forum, das seinen Namen dem Fluss Rhein entlehnt, soll wertebewusst im Sinne von Hoffmann von Fallersleben, Goethe, Schiller, Herder etc. und parteineutral geführt werden. Eine Regeneration Deutschlands kann noch am ehesten aus dieser geographischen Richtung kommen, nämlich vom Fluss Rhein, aus dem einst Adenauer Kraft schöpfte und das freie Deutschland in die Zukunft führte.

Euer Administrator

micha vonRhein
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Mo Nov 15, 2004 16:54:15:

Zu einer Regeneration Deutschlands gehört auch eine Abwehr der SED-Nachfolgepartei PDS, indem aufgedeckt wird, wenn sie hinter den so mundgerecht sozialen Argumenten Machtziele verfolgt, um Deutschland für einen Internationalen Sozialismus aufzubereiten. Daher kopiere ich das Folgende hierher, wo ich sicher bin, dass weder ein Vertrauensbruch gegen mich möglich ist, noch eine Missachtung meiner Texte durch Löschen ohne Vorwarnung:

http://www.deutschlandlied.de/forum/vie ... 7469#17469
Verfasst am: 15.11.2004 - 16:57 Titel: Löschen ohne Vorwarnung

Bezug:
http://www.deutschlandlied.de/forum/viewtopic.php?t=775

Die Unhöflichkeit, eine Deutschamerikanerin, die sich in aller Liebenswürdigkeit im Forum angemeldet hat, gleich mit antiamerikanischen Propagandahülsen zu bombardieren, gehört zum Stil von Naitachal. Die Argumente seiner Antwort http://www.deutschlandlied.de/forum/vie ... 7452#17452 stimmen hinten und vorne nicht und strotzen nur so von Unwahrheiten. Sie wurde um 12:26 Uhr von Naitachal korrigiert, nachdem meine Antwort ohne Vorwarnung von Michael gelöscht wurde – ohne dass ich meinerseits Gelegenheit gehabt hätte, zu modifizieren.

Andere Foren sprechen zuerst Verwarnungen aus oder haben sogar ein Punktesystem. Ich denke aber, dass mein Beitrag keinen Grund zum Löschen gegeben hat, außer dass er für Naitachal ungünstig ausfiel.

Damit die Propaganda von Naitachal als Agitator für die PDS richtig erkannt werden kann, sei an folgendes erinnert:

Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR gab es früher die SED, die kommunistische hörige Besatzungspartei mit ihrem Terrorregime gegen die Bevölkerung. Die eingesperrte Bevölkerung befreite sich am Tage der Einigung Deutschlands mit eigener Kraft aus den Klauen der SED. Die ehemaligen Führer der SED mussten sich vor gesamtdeutschen Gerichten verantworten. Ein Teil der Bevölkerung hatte Spitzeldienste für die Einheitspartei geleistet. Dieser Teil versucht heute, mit Hilfe der PDS im geeinten Deutschland wieder Fuß zu fassen.

Die PDS entstand aus der SED, wie bekannt ist, weil erhebliche Volksvermögen, die die SED illegal gehortet hatte, von den Parteileuten der SED, die sich nach der Wende PDS nannte, illegal "gerettet" werden sollten. Der Verbleib dieses Volksvermögens wurde verschleiert. Aber man sieht, dass die PDS mit ihrer kommunistischen Linkspolitik insgeheim diese Mittel besitzt und nun beispielsweise Studenten in ihrem Sinne aushalten kann.

Naitachal begann hier im Forum mit der Werbung für die PDS vor Wahlen. Danach kamen mindestens ein Dutzend Bekenntnisse für die PDS. Die Positionen, die er vertritt, sind diejenigen der PDS. Es liegt daher auf der Hand, dass er zu den ausgehaltenen Studenten der PDS gehört und dort bereits propagandistische Erfolge erzielt hat, da er von einer linken Gruppe spricht.

@ Michael

Das Löschen meiner beiden Beiträge in deinem Deutschlandliedforum ohne Kontakt zu deinem „Moderator“, zu dem du mich ohne mich zu fragen gemacht hast, ist ein tiefer Vertrauensbruch. Ich kann meinen Namen nicht mehr dazu hergeben, noch als „Moderator“ in deinem Forum zu fungieren und gebe dir dieses Amt zurück. Ich bitte dich, mich als Moderator in deinem Forum zu löschen.

Wegen meiner inzwischen 2858 Beiträge in diesem Forum bitte ich dich um eine Kopie des Forums von Deinem Server auf eine CD noch mit der Eintragung als Moderator. Dies hätte den Vorteil, dass ein archivalischer Nachweis bis heute besteht. Ich benötige die Kopie, falls sich einmal an den Links etwas ändern sollte. Meine Verweise an anderer Stelle müssen nachweisbar sein. Die Arbeit, CD und Kopie bezahle ich dir gerne. Ich glaube, dass du mir diesen kleinen Dienst nicht verwehren wirst.

Gruß von micha
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

frankenbub

Beitragvon Gast » Mo Nov 15, 2004 22:43:33:

vergiss den Spinner wir sind unter uns von Rhein
was er sagt hat mich sowiso nicht Interessiert wichtig sind die patriotischen Kräfte und die gilt es zu Finden zu sammel und zu Koordinieren und schließlich zu rekrutieren für unser Projekt die Partei. :D
Gast
 

Beitragvon micha » Do Nov 18, 2004 20:47:07:

Sagen wir mal "die gemäßigt patriotischen Kräfte", dann haben wir einen besseren Standort. Links = verlogen, rechts = dumm, so ungefähr sieht die polarisierte Welt um uns herum aus. Die Attribute könnten auch vermischt werden, dann sind sie beide blöd.

In der Kurzbeschreibung zu meinem Buch bei Amazon: Deutsche Identität ... steht:

Während sich die bürgerlichen Parteien in der politischen Mitte geradezu drängeln, akzeptiert vonRhein das weite Spektrum und legt die Balance, die kämpferische und zugleich dem Frieden verpflichtete Harmonie des Ausgleichs innerhalb demokratischer Regeln zugrunde. Die Beobachtung, dass Jugendliche mit ihren ersten Überzeugungen sehr oft auf der ganz linken oder rechten Seite beginnen, und sich erst im Laufe ihres Lebens verändern, führte zu der Erkenntnis, dass sich die politische Parteien-Mitte geradezu in einer geistigen Verengung befindet. Diese Verengung im abseits gelegenen „Elfenbeinturm“ wird von vielen Menschen als Nachteil empfunden, auch wenn die Ursachen im Unklaren liegen.

Soweit zu diesem Text. Er sagt aus, dass wir mehr umfassen können als andere.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Sa Nov 20, 2004 00:12:50:

micha hat geschrieben:Sagen wir mal "die gemäßigt patriotischen Kräfte", dann haben wir einen besseren Standort. Links = verlogen, rechts = dumm, so ungefähr sieht die polarisierte Welt um uns herum aus. Die Attribute könnten auch vermischt werden, dann sind sie beide blöd.

In der Kurzbeschreibung zu meinem Buch bei Amazon: Deutsche Identität ... steht:

Während sich die bürgerlichen Parteien in der politischen Mitte geradezu drängeln, akzeptiert vonRhein das weite Spektrum und legt die Balance, die kämpferische und zugleich dem Frieden verpflichtete Harmonie des Ausgleichs innerhalb demokratischer Regeln zugrunde. Die Beobachtung, dass Jugendliche mit ihren ersten Überzeugungen sehr oft auf der ganz linken oder rechten Seite beginnen, und sich erst im Laufe ihres Lebens verändern, führte zu der Erkenntnis, dass sich die politische Parteien-Mitte geradezu in einer geistigen Verengung befindet. Diese Verengung im abseits gelegenen „Elfenbeinturm“ wird von vielen Menschen als Nachteil empfunden, auch wenn die Ursachen im Unklaren liegen.

Soweit zu diesem Text. Er sagt aus, dass wir mehr umfassen können als andere.


Nun gut man muß den zukünftigen Intressenten unserer Partei klar machen das Rechts nicht gleich rechts ist und das wir eine konservative Politik führen wollen mit gemäßigten patriotischen Zügen es muß vor allem die Jugend erreicht werden da sie sich eher noch auf der Suche nach dem Weg befinden. :D
Gast
 

Beitragvon micha » So Nov 21, 2004 17:07:13:

Konservative Politik als Begriff könnte missverstanden werden. Wir fühlen uns nicht an "Politik" gebunden. Sie hat zu viel angerichtet, sowohl auf der linken als auch auf der sogenannten "konservativen" Seite. Wir fühlen uns an die Terrassen mit den Leistungen und guten Werken unserer Vorväter gebunden. Lies mal die dritte Strophe des Identitätsliedes, F.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Frankenbub

Beitragvon Gast » Di Nov 23, 2004 23:29:38:

micha hat geschrieben:Konservative Politik als Begriff könnte missverstanden werden. Wir fühlen uns nicht an "Politik" gebunden. Sie hat zu viel angerichtet, sowohl auf der linken als auch auf der sogenannten "konservativen" Seite. Wir fühlen uns an die Terrassen mit den Leistungen und guten Werken unserer Vorväter gebunden. Lies mal die dritte Strophe des Identitätsliedes, F.


O.K. ist mir Recht Politik muß durch ein anderes Wort ersetzt werden da hast du Recht ist zu negativ besetzt.
die Leistungen unserer Vorväter sind bekannt und müssen wieder zu Geltung kommen. :55;
Gast
 

Beitragvon micha » Mi Nov 24, 2004 21:33:02:

Genau, wir können sie zwischendurch einfach beschreiben oder darstellen. Kleine Details genügen manchmal schon. Sie sprechen dann für sich selbst.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Do Nov 25, 2004 09:12:48:

micha hat geschrieben:Genau, wir können sie zwischendurch einfach beschreiben oder darstellen. Kleine Details genügen manchmal schon. Sie sprechen dann für sich selbst.



Was auch angesprochen werden muss ist eine Politik die vordergründlich
deutsche Künstler (Rock,Pop, und Filmemacher) mit deutschen Steuergeldern finanzieren soll und nicht aufwendige Holliwoodproducktionen die dann wieder teuer zurückgekauft werden.
Oder Radiosender die billige Promotion für BBC oder Colambia Records
mit deutschen Steuergeldern subventionieren. :55;
Gast
 

Beitragvon micha » Do Nov 25, 2004 17:24:19:

Kultursubvention sollte nicht an Ministern am Steuerhahn hängen, die wie an der Auschwitzrampe die einen, die etwas bekommen, von den anderen trennen, die ihrem Schicksal überlassen werden.

Kultursubvention gehört in die Hände von Mäzenen, Fördervereinen und Gesellschaften, aber nicht in staatliche Hände, die Steuermittel für Parteizwecke aufrühren.

Deutschland braucht keine gnädigen Kulturbonzen mit allmächtigem Gehabe, das Steueraufkommen gehört ihnen nicht, sondern eine sparsame Staatsführung. Sie braucht keine "Nach mir die Sinnflut-Mentalität in der Regierung, so dass sich der Staatsschuldenberg ins Unermessliche vergrößern lässt.

Die Überaktivität sinnlos operierender Ministerien, :1; , kostet Geld, das in die falschen Taschen fließt.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Do Nov 25, 2004 17:39:38:

micha hat geschrieben:Kultursubvention sollte nicht an Ministern am Steuerhahn hängen, die wie an der Auschwitzrampe die einen, die etwas bekommen, von den anderen trennen, die ihrem Schicksal überlassen werden.

Kultursubvention gehört in die Hände von Mäzenen, Fördervereinen und Gesellschaften, aber nicht in staatliche Hände, die Steuermittel für Parteizwecke aufrühren.

Deutschland braucht keine gnädigen Kulturbonzen mit allmächtigem Gehabe, das Steueraufkommen gehört ihnen nicht, sondern eine sparsame Staatsführung. Sie braucht keine "Nach mir die Sinnflut-Mentalität in der Regierung, so dass sich der Staatsschuldenberg ins Unermessliche vergrößern lässt.

Die Überaktivität sinnlos operierender Ministerien, :1; , kostet Geld, das in die falschen Taschen fließt.


Ja aber fast alle Medien sind irgend wie mit Steuergeldern finanziert oder begünstigt. Du wirst das Mäzenen oder vergesellschaften nur langsam einführen können für die Übergangspfase brauchst du eine reglung über eine Deutschquote für Kultur von Steuer finanzierten Mittel. :33;
Gast
 

Beitragvon micha » Do Nov 25, 2004 19:17:35:

Das bequeme Geld aus Steuermitteln für Medien, besonders für die öffentlichen TV-Sender, sollte gemäß DP-Programm allmählich zurückgeschraubt werden, damit die Programme auch besser werden. Mit zu viel Geld werden sie verlogen. Das Ziel ist die Selbstfinanzierung, wie bei den freien Sendern.

Ohnehin sind die Sender, die wirklich informieren, im Ausland. Zum Beispiel ist CNN unverzichtbar. Der Intelligenzquotient, der für Erfolgswerbung im Deutschen Fernsehen benötigt wird, zum Beispiel Deutschland als Gummibärchen-Land unter der ;88: -Decke von Thomas Gottschalk, gehört unter den Regenschirm: :12;
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

hakes

Beitragvon Gast » Fr Nov 26, 2004 10:42:33:

micha hat geschrieben:Das bequeme Geld aus Steuermitteln für Medien, besonders für die öffentlichen TV-Sender, sollte gemäß DP-Programm allmählich zurückgeschraubt werden, damit die Programme auch besser werden. Mit zu viel Geld werden sie verlogen. Das Ziel ist die Selbstfinanzierung, wie bei den freien Sendern.

Ohnehin sind die Sender, die wirklich informieren, im Ausland. Zum Beispiel ist CNN unverzichtbar. Der Intelligenzquotient, der für Erfolgswerbung im Deutschen Fernsehen benötigt wird, zum Beispiel Deutschland als Gummibärchen-Land unter der ;88: -Decke von Thomas Gottschalk, gehört unter den Regenschirm: :12;


Da für haste bei den privaten mehr Werbung na ja denk ich mal drüber nach. :55;
Gast
 

Beitragvon micha » Fr Nov 26, 2004 18:33:00:

Es gibt witzige Werbefilme, die schlagen das offizielle :33; Programm um Längen. Wer macht denn nun den ;9: ?
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Sa Nov 27, 2004 08:12:19:

micha hat geschrieben:Es gibt witzige Werbefilme, die schlagen das offizielle :33; Programm um Längen. Wer macht denn nun den ;9: ?


Traurig aber Wahr! ;88:
Gast
 

Beitragvon micha » Sa Nov 27, 2004 10:44:00:

Was war denn mit der Sendung, die im Michael-Forum genervt hat? :77;
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Sa Nov 27, 2004 12:37:34:

micha hat geschrieben:Was war denn mit der Sendung, die im Michael-Forum genervt hat? :77;


Die Sendung hieß Panorama und hat auf den Veranstalter der türkischen Antiterror Demo vom letzten Samstag in Köln hingewiesen.In zusammen
Arbeit mit dem deutschislamischen Archiv in Berlin wurde die Scheinheiligkeit und die wahren hintergründe der türkischen Organisation DETIF und aufgaben derselbigen in Deutschland einmal angesprochen.
Im Großen und ganzen war der Tenor das multikulti mit den Moslems nicht zu machen ist! da der Islam es nicht zu läßt. :55;
Gast
 

Beitragvon micha » So Nov 28, 2004 12:59:39:

Die Sendung hatte ich gesehen. Die türkische Organisation DETIF bezeichnet sich als vollkommen unabhängig. Die Sendung deckte jedoch auf, dass sie von der türkischen Regierung gesteuert wird. ;0: , der das nicht merkt. Ich meine nicht uns, sondern allgemein die Deutschen.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » So Nov 28, 2004 13:25:17:

micha hat geschrieben:Die Sendung hatte ich gesehen. Die türkische Organisation DETIF bezeichnet sich als vollkommen unabhängig. Die Sendung deckte jedoch auf, dass sie von der türkischen Regierung gesteuert wird. ;0: , der das nicht merkt. Ich meine nicht uns, sondern allgemein die Deutschen.


viele Deutsche wissen das,das weiß auch die Politik denn sonst würde sie nicht nach den Brandanschlägen auf Moscheen mit Engelszunge und Lügen auf das deutsche Volk einreden sie haben nähmlich die berechtigte Angst das Heuersverda (damals ging es um Vietnamesen) in größerem Ausmaß auch auf die Moslemische Minderheit in Deutschland zu kommen könnte. laut Verfassungsschutzbericht sind die gewaltbereiten Nazis nähmlich (ähnlich wie die Autonomen)in keiner bekannten rr.Partei mehr registriert und werden unter dem Strafregister nicht unter politische Straftaten geführt.Inoffiziell soll es sich im Rahmen von 24000 Straftäter handeln die Laut V- Männern sogar mit Sprengstoff und scharfen Waffen nebs Munition bestückt sein sollen. Monitor vom August 2004 sprach von einer Internationalen unterstüzung einer rechten Volksfront in Deutschland durch Klu Klux Clan,Britisch National Front,Ariennations,Le Penn Partei,so gar Italien soll mit wirken. Mann muß diesen Berichten zwar kritisch gegenüber stehen aber ein Funken Wahrheit wird es wohl haben oder nicht? :55;
Gast
 

Beitragvon micha » So Nov 28, 2004 17:53:28:

Es würde katastrophale Auswirkungen haben, wenn die gewaltbereiten Ultrarechten gegen muslimische Einrichtungen loslegen würden. Gewalt lässt sich nicht rückgängig machen. Es wäre eine Schraube ohne Ende und würde die an sich friedliche Politik Kanzler Schröders mit einem Schlag zunichte machen. Seien wir froh, dass wir in Deutschland noch einigermaßen ungeschoren und friedlich leben können.

Einwanderungen und Ausweisungen müssen mit gültigen Gesetzen funktionieren. Auch darf Deutschland etwas selbstbewusster auftreten. Die Bürger haben ein Recht, dass deutsche Identität geschützt und nicht beleidigt wird. Sagt einer ein Schimpfwort zu einer Politesse, hagelt es Strafen. Drohen Muslime mit Vernichtung von so genannten Ungläubigen, aus ihrer Sicht nutzlosen Deutschen, dann schaut das gesamte Parlament einfach zu. So geht es nicht weiter. Die Regierung muss handeln, sonst kippen die Idioten auf der rechten Kante.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » So Nov 28, 2004 18:05:25:

micha hat geschrieben:Es würde katastrophale Auswirkungen haben, wenn die gewaltbereiten Ultrarechten gegen muslimische Einrichtungen loslegen würden. Gewalt lässt sich nicht rückgängig machen. Es wäre eine Schraube ohne Ende und würde die an sich friedliche Politik Kanzler Schröders mit einem Schlag zunichte machen. Seien wir froh, dass wir in Deutschland noch einigermaßen ungeschoren und friedlich leben können.

Einwanderungen und Ausweisungen müssen mit gültigen Gesetzen funktionieren. Auch darf Deutschland etwas selbstbewusster auftreten. Die Bürger haben ein Recht, dass deutsche Identität geschützt und nicht beleidigt wird. Sagt einer ein Schimpfwort zu einer Politesse, hagelt es Strafen. Drohen Muslime mit Vernichtung von so genannten Ungläubigen, aus ihrer Sicht nutzlosen Deutschen, dann schaut das gesamte Parlament einfach zu. So geht es nicht weiter. Die Regierung muss handeln, sonst kippen die Idioten auf der rechten Kante.


Tja es war meiner Meinung aber Schröder der die Augen vor der Muslimischen Intoleranz verschlossen hat nähmlich er bremste Schily aus der schon vor Jahren vor den radikalen Islamisten in Deutschland gewarnt hat und in dem Punkt sogar mit Beckstein übereinstimmte.Natürlich wäre es Fatal wenn es Bürgerkrieg in Deutschland gäbe dem voraus muß eine Konseqente Politik entgegenwirken aber wo sind die Köpfe die sie umsetzen könnten ich sehe sie nicht. ;88:
Gast
 

Hakes

Beitragvon Gast » So Nov 28, 2004 18:11:26:

Eins verstehe ich nicht (müssen wir froh sein davon gekommen zu sein) muß ich den Moslems die sich auf deutschem Boden befinden auch noch dankbar sein das sie mich nicht in die Luft jagen?Schröder hat uns das angetan vieleicht sollte man ihn nicht mehr wählen statt dessen muß die DEUPA in den Startlöchern stehen und Gas geben! ;99:
Gast
 

Beitragvon micha » So Nov 28, 2004 20:03:34:

Kluge Voraussicht hat gefehlt. Im Parteiengezänk wurde der deutsche Bürger, die Melkkuh, vergessen, als es nicht ums Melken ging. Nun haben wir den Salat und müssen schauen, wie die Probleme lösen. Mit radikaler Gewalt geht nichts. Darüber müssen wir uns im Klaren sein.

Gewalt passiert an ganz anderer Stelle; nämlich wird dem Bürger Gewalt angetan, indem seine Zukunft verbaut wird. Das Land Berlin ist anscheinend so korrupt, so verantworungslos, so unterhöhlt von den ehemaligen Wühlmäusen der SED, nun PDS, dass dort nicht ein einziger Cent Aufbauhilfe Ost an die richtige Adresse kam. Herr Eichel scheint aufgewacht zu sein. Da soll er schnüffeln und nicht in den Konten unbescholtener Bürger! Sie werden von mehreren Seiten bedroht, nicht nur vom militanten Islam. Schutzräume gegen schmutzige Bomben baut kein Schwanz, kein Behördenzombie. U-Bahn-Schächte und andere Möglichkeiten werden ebenfalls nicht vorgesehen, um Bürger gegen wirkliche Ernstfälle zu schützen.

Kanzler Schröder macht es noch eine Weile auf die billige Tour: keine Soldaten in den Irak, keine Soldaten in den Irak - ich kann es nicht mehr hören, die Erklärung ist völlig falsch. Sie ist verlogen, weil sie den anbiederischen Versuch darstellt, die Aggression der islamischen Fundamentalisten auf Verbündete umzulenken. Anbiedernd ist auch die Laxheit, die es militanten islamischen Gruppen erlaubt, in Deutschland Station zu machen, als Schläfer oder Einpeitscher in Koranschulen zu agieren, wieder auf Kosten von Verbündeten.

Bislang können wir uns über eine einigermaßen friedliche Umgebung freuen, weil Gewaltbereite auf allen Seiten still halten. Schröder hält den Frieden hin, bereitet indirekt aber durch Untätigkeit, Unentschlossenheit, Laxheit Katastrophen vor.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

frankenbub

Beitragvon Gast » Mo Nov 29, 2004 00:55:24:

micha hat geschrieben:Kluge Voraussicht hat gefehlt. Im Parteiengezänk wurde der deutsche Bürger, die Melkkuh, vergessen, als es nicht ums Melken ging. Nun haben wir den Salat und müssen schauen, wie die Probleme lösen. Mit radikaler Gewalt geht nichts. Darüber müssen wir uns im Klaren sein.

Gewalt passiert an ganz anderer Stelle; nämlich wird dem Bürger Gewalt angetan, indem seine Zukunft verbaut wird. Das Land Berlin ist anscheinend so korrupt, so verantworungslos, so unterhöhlt von den ehemaligen Wühlmäusen der SED, nun PDS, dass dort nicht ein einziger Cent Aufbauhilfe Ost an die richtige Adresse kam. Herr Eichel scheint aufgewacht zu sein. Da soll er schnüffeln und nicht in den Konten unbescholtener Bürger! Sie werden von mehreren Seiten bedroht, nicht nur vom militanten Islam. Schutzräume gegen schmutzige Bomben baut kein Schwanz, kein Behördenzombie. U-Bahn-Schächte und andere Möglichkeiten werden ebenfalls nicht vorgesehen, um Bürger gegen wirkliche Ernstfälle zu schützen.

Kanzler Schröder macht es noch eine Weile auf die billige Tour: keine Soldaten in den Irak, keine Soldaten in den Irak - ich kann es nicht mehr hören, die Erklärung ist völlig falsch. Sie ist verlogen, weil sie den anbiederischen Versuch darstellt, die Aggression der islamischen Fundamentalisten auf Verbündete umzulenken. Anbiedernd ist auch die Laxheit, die es militanten islamischen Gruppen erlaubt, in Deutschland Station zu machen, als Schläfer oder Einpeitscher in Koranschulen zu agieren, wieder auf Kosten von Verbündeten.

Bislang können wir uns über eine einigermaßen friedliche Umgebung freuen, weil Gewaltbereite auf allen Seiten still halten. Schröder hält den Frieden hin, bereitet indirekt aber durch Untätigkeit, Unentschlossenheit, Laxheit Katastrophen vor.


Bravo genau mein Reden! der Bundestag ist eine Arena und ich finde wir lassen jetzt die Löwen rein es lebe die DEUPA! :1;
Gast
 

Beitragvon micha » So Dez 05, 2004 07:46:11:

Erst :1; dann :33; ? Aber es ist ja ;3: und außerdem :5; :55; :11;
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

frankenbub

Beitragvon Gast » So Dez 05, 2004 18:41:21:

micha hat geschrieben:Erst :1; dann :33; ? Aber es ist ja ;3: und außerdem :5; :55; :11;


genau hoch den Humpen und Prost! :1;
Gast
 

Beitragvon micha » Di Dez 07, 2004 17:29:09:

Du scheinst ja wieder :1; dabei zu sein, F.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Do Dez 09, 2004 19:38:17:

Offenbar sind die Werte noch unter dem Rheingold, schwer zu finden. Zur Zeit bin ich offenbar interessant für Ganoven.

Zuerst wurde mein parkendes Auto angefahren, die Stoßstange riss, dann wurde der Schaden bestritten, dann wurde fürs Gericht das Auto in der Nacht heimlich an vielen Stellen eingebeult zwecks Aussage: sowieso ne alte Karre. Die Stoßstange sei schon vorher kaputt gewesen, sieht man doch, überall Beulen. Beschädigung, Fahrerflucht, Nachbeschädigung, Gerichts- und hohe! Gutachterkosten, weiß der Teufel, wie ich da rauskomme als Geschädigter.

Zwei weitere Ganoven stahlen mir Ausweis, Führerschein und Kraftfahrzeugschein. Zahlungsverweigerungen unbestreitbarer Leistungen häufen sich usw. Ich will nicht alles aufzählen.

Man könnte sich glattweg in die Vergangenheit flüchten. Aber da ist Hitler, von dem nichts übrig blieb. Trotzdem passt er auf, dass ein Deutscher sich nicht etwa an ihm vorbeimogelt und etwa ein Gedicht von Walther von der Vogelweide in die Hand nimmt.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Di Dez 14, 2004 10:10:49:

micha hat geschrieben:Du scheinst ja wieder :1; dabei zu sein, F.


Na klar meinst du ich lass mir eine Diskussion mit dir entgehen!
Kannst dich auf deinen verbalen Heckenschützen verlassen. ;3:
Gast
 

Beitragvon micha » Mi Dez 15, 2004 16:28:32:

Freut mich. Das Forum kommt so allmählich.

;99:
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Hakes

Beitragvon Gast » Mi Dez 15, 2004 17:37:17:

micha hat geschrieben:Freut mich. Das Forum kommt so allmählich.

;99:


Wo ich vermisse immer noch etliche Teilnehmer aber das macht mich nicht müde. :55;
Gast
 

Beitragvon micha » Do Dez 16, 2004 16:01:45:

Mir ist es ruhiger lieber, weil ich viel Zeit für die Bücher brauche. Außerdem ist es erholsam. :33; ist manchmal besser als :1;
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

frankenbub

Beitragvon Gast » Do Dez 16, 2004 16:57:25:

micha hat geschrieben:Mir ist es ruhiger lieber, weil ich viel Zeit für die Bücher brauche. Außerdem ist es erholsam. :33; ist manchmal besser als :1;


Manschmal ja, aber werend du dich um die Bücher kümmerst, würde ich die Diskussion weiterführen. es würde nicht nur dasForum sondern auch die DEUPA bekannter machen. :77;
Gast
 

Beitragvon micha » Di Okt 02, 2007 10:17:25:

Spiegel Online Nachrichten
Derweil wird für die Arbeitslosen auch der Wind rauer. Die Arbeitsagenturen haben von Januar bis September laut "Bild"-Informationen gegen 465.000 Arbeitslose sogenannte Sperrzeiten verhängt. Das berichtet die Zeitung in ihrer Dienstagausgabe unter Berufung auf die Bundesagentur für Arbeit. Demzufolge wurde 97.800 Arbeitslosen mehr als im Vorjahreszeitraum das Geld zeitweise komplett gestrichen.


Arbeitslose sind also von subventionierten Arbeits Agenturen abhängig. Das Sperren der Lebens Grundlage unterhalb des Existenz Minimums wird zur Hatz der Eifrigen und Nutznießerr auf Wehrlose. Versteckter Rassismus und ethnische Vorurteile insgeheim können eine Rolle dabei spielen, wenn kleine Angestellte Macht über Menschen in die Hände bekommen.

Damit bestätigt sich meine Befürchtung. Die Agenda 2010 wiederholt unmenschliche Systeme, ist Menschen verachtend und kehrt die Strömung des Rheins, der normalerweise Werte regeneriert, um. Deutsche Werte gehen zurück, Deutsche Untugenden überschwemmen das Land.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Sa Feb 23, 2008 15:58:12:

MEIN ABSCHIED VON WIESBADEN

http://picasaweb.google.com/kimmo2007/M ... nWiesbaden

Bitte die Dia Show wählen und für größeres Bild F11 tasten

Viel Freude mit meinen Aufnahmen. Bei gewerblichem Interesse bitte das Copyright beachten. Anfragen per Anrufbeantworter oder Fax an micha vRhein:

01212-5-098-82-808
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » So Jun 01, 2008 23:46:43:

Eine bereicherte National Hymne mit vielen deutschen Werten wird in einem Monat vorgestellt:

http://www.lied-aller-deutschen.de/view ... ?p=267#267
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Fr Okt 03, 2008 15:32:52:

Hier hatte ich zuletzt vom "Hochkulturland Deutschland" gesprochen:

viewtopic.php?p=1874#1874

Der Begriff wurde im Zusammenhang mit einer erweiterten National Hymne platziert ( http://solidarpartei.de/hymne.html#1 ). Die Hymne drückt es in ihrer Sinngebung auch aus. Der Begriff "Kultur Nation" wurde vermieden. Er stammt aus dem 19. Jahrhundert, bedeutet die Kultur eines National Volkes als Kulturträger. Deutschland ist aber eine bunte Mischung von Menschen geworden, die hier zusammen gekommen sind. Einheimische und Eingebürgerte ergänzen sich. Darum kann man nicht mehr von einer Kulturnation oder Kultur Nation sprechen, weil der Begriff Nation, wie er einmal verstanden wurde, heute so nicht mehr zutrifft. Die Kombination von Kultur und Nation würde die neuen Bürger ein wenig ausschließen. Und es sind viele geworden. Sie sprechen inzwischen Deutsch. Sie haben kulturelle Traditionen aus ihren Ländern mit nach Deutschland gebracht.

Trotzdem stand die heutige Feier zur Deutschen 18 Jahre Einheit im Hamburger Michel unter dem Motto: KULTURNATION DEUTSCHLAND. Ich bin mir fast sicher, dass das Motto vom Bundes Präsidenten herkommt, denn der Begriff ist, wie soeben beschrieben, falsch geworden. Er macht solche Fehler, vor allem, wenn er etwas kopiert. Wir sollten von einem Hochkultur Land sprechen, weil integrierte Kulturen anderer Zuwanderer dann eingeschlossen sind und die Bereicherung akzeptiert wird, dass nämlich das Land eine starke kulturelle Integrations Fähigkeit besitzt, in dem sich alte und neue Kultur Leistungen vermischen.

Feierlich gespielt wurde dann Bach, der in der erweiterten Hymne so sehr hervorgehoben wurde. Wieder einmal hat der Bundespräsident hier offensichtlich sein Motto und die Richtung seiner Rede aus einer Verwertung der Texte vRheins. Locker nachzuweisen ist dies an der Entnahme und leichten VERÄNDERUNG von Begriffen. Aus dem richtigen Begriff HOCHKULTURLAND DEUTSCHLAND wurde der jetzt falsche Begriff KULTURNATION DEUTSCHLAND, der in der Geschichte seinen festen Platz hat, heute aber nicht mehr anwendbar ist, es sei denn, der Bundes Präsident WILL den National Patriotismus wiedererwecken. Dies würde meine Kritik an diesem Präsidenten noch einmal verstärken.

Ich hatte stets von einem kulturellen Patriotismus gesprochen und den nationalen Patrotismus, der leicht in eine revisionistische Richtung geht und gleich auch Gebietsforderungen an Polen zum Beispiel einschließt, auf diese Weise neutralisiert. Wiedererwecker alter und neonationaler Geister ist ja nicht nur Bundes Präsident Köhler; es sind auch die äußerst Rechten im Parteien Spektrum, die viel Schaden anrichten. Die Gesinnung bestätigt dieser Präsident auch in anderen Dingen. Diese Richtung ist für Deutschland nicht mehr tragbar.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Do Okt 23, 2008 16:33:42:

Der Zustand Deutschland ist so schlecht wie nie zuvor in der Nachkriegs Geschichte. viewtopic.php?p=1953#1953

Darum können auch irgendwelche Hoffnungen kaum noch auf einer erneuerten Nationalhymne liegen. Dennoch entstand eine Fassung, die in das Partei Programm der Muster Partei http://solidarpartei.de eingebunden ist. Angestrebt wird eine Solidar Gesellschaft. Überlegt wurden Punkte, was zu tun wäre.

http://solidarpartei.de/hymne.html#1
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Mi Dez 17, 2008 11:12:17:

Bundespraesident Koehler zeigt - Flagge:

http://bundespraesident.blogspot.com/ (Kommentar vom 17.12.2008)
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Sa Aug 07, 2010 13:55:24:

Das schöne Rhein-Thema - vernachlässigt! Tschuldigung! Auf die vielen Klicks hatte ich nicht geschaut. Aber nun ja, ich schreibe unanbhängig von Klicks.

Fritz Teufel gestorben ... - ein Leben als Bäcker und Kurier ging im Pflegeheim zu Ende - viel zu früh. Wir hätten ihn als Zeugen der Farbeier-Produktion noch gebraucht. Damit wurden die Elitären im "Elfenbeinturm" beschmissen. In München sah man ihn an einem der Brunnen auf dem Geschwister-Scholl-Platz vor der Uni, damals 1968, der Brunnenrand ließ ihn etwas erhöht stehen, und er redete auf seine Kommilitonen ein. Ein Stück deutscher Geschichte. Spiegel Online berichtet darüber in "einestages" und betont in der Bildfolge immer wieder, dass die Kommune1 der APO Weihnachten so gar nicht feiern mochte.

In München gab es auch andere Zirkel, die gegen Vietnam-Krieg, Establishment und Politik opponierten, zum Beispiel bei Eggert Langmann und seiner Frau. Wer war (?) Eggert Langmann, auch genannt "Rüb" im Kreis der Deutschen Jungenschaft (ganz anders als Pfadfinder)? Sohn von Otto Langmann (* 1898; † 1956), dem Theologen und späteren deutschen Botschafter in Uruguay, der nach aktiver Beteiligung am "Kampf um Berlin" in russische Kriegsgefangenschaft kam, nach 10 Jahren frei gelassen wurde und noch kurze Zeit bei seiner Familie in Lübeck war, bevor er viel zu schnell an Krebs starb. Eggerts Bruder machte Karriere, Hans Joachim Langmann (* 5. Oktober 1924 in Groß Upahl bei Güstrow), ein deutscher Physiker, Unternehmer und ehemaliger Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Industrie - Eggert selbst studierte Jura, engagierte sich in politischen Diskusstionen und Belangen der Apo. Der Zeit-Artikel gibt ein gutes Bild von der damaligen Situation. Ich weiß nun nicht, was aus ihm geworden ist. Eine zeitlang übernahm er Komparsen- und Mini-Rollen in Tatort-Folgen, diskutierte auch dort eifrig, offenbar auch mit Maximilian Schell, der sich zu einem klärenden Statement gemüßigt fühlte, des Inhalts, warum denn der "Heiße Herbst" der intellektuellen Terroristen der falsche Weg war.

Rechtsanwalt Eggert Langmann verteidigte 1968/69 den Professoren-Sohn, Apo-Anwalt und Referendar Rolf Pohle. Seinen Mandanten Pohle im Münchner Polizeipräsidium durfte er nur in Gegenwart von zwei Polizisten sprechen, die Maschinenpistolen im Anschlag hielten.

Wesentlich war der abgrundtiefe politisch motivierte Hass der Zirkel in München, darunter der Eggert-Langmann-Zirkel.

Die Beziehungen zur Baader-Meinhof-Gruppe waren mehr als nur Tuchfühlung. Andererseits arbeitete Langmann verteidigend professionell gegen einen überdrehten Polizei-Staat.

Die Zeiten ändern sich. Suchen wir doch im Rhein nach ethischem Gold und vergessen die letztlich erfolglosen Hasch-Konsumenten der völlig überbewerteten 68-Generation.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Fr Apr 15, 2011 15:30:31:

Die moderne deutsche Identität ist zum Kotzen. Die RAF war verlogen, die DDR ein anti-nationaler Satelliten-Staat mit lauter Spitzeln bis in die Familien hinein, das damalige Westdeutschland vor der Wende ein Verdrängung- und Flucht-Staat aus der Nazi-Verantwortung, mit der Wiedervereinigung wurde Deutschland ein verlogener Sozial-Staat, der nach unten tritt, ein Staatsschulden-Staat, der die Menschen im Land belügt, ein angeblich ach so gut funktionierender demokratischer Staat, in dem aber die Parteien ein derartiges Übergewicht an Macht haben, ein derartiges Sammelsurium von verwerflichem Lobbyismus geworden sind, dass einem schwindelig wird, und ein Steuer-Lügen-Staat, der sich jede strukturelle Veränderung und jeden noch so kleinen Dienst vom Bürger bezahlen lässt.

Und nun zu den charakterlichen Schwächen: sie hören "Krieg" und kneifen, sind feige, wollen "helfen" und erfinden lange Schlangen Ausreden. Sie hören Atommeiler-Problem in einem anderen Land, laufen vor jeder Differenzierung davon und flüchten sich in angeblich umweltschonende Träume, die in großen Teilen Selbstbetrug sind. Sie legen den Leuten keine genauen Zahlen über wirkliche Kosten vor. Sie verkitschen reine Sachlichkeit, wollen Informationen nicht hören, wenn sie parteipolitisch nicht opportun sind. Sie wählen eine Kanzlerin, die niemals eine aufrechte Persönlichkeit werden kann, weil sie sich an das DDR-System verkaufte, um Karriere zu machen. Sie wollen dauernd in den Sicherheits-Rat der UN, aber keine Verpflichtungen übernehmen, die von der UN beschlossen werden. Verlogenheit also auf ganzer Linie. Sie respektieren Bürger nur dann, wenn sie sich in den Medien Wähler-wirksam in Szene setzen können.

Ohne Publicity zeigen sie keinen Charakter, sie ignorieren, verwerten und missbrauchen Bürger, wenn sie Partei-politisch nicht profitieren können. Sie verraten Bündnispartner, wenn sie meinen, damit Stimmen gewinnen zu können. Für Wähler-Stimmen machen sie heimlich Staats-Schulden ohne Ende, vertuschen und profitieren daran persönlich. Sie verraten damit den Bürger, weil Ausbildung, Familien, Forschung, kommunale Einrichtungen, Versorgung, Sicherheit und Vermögens-Bildung wegen des Schulden-Dienstes auf der Strecke bleiben.

Meine "Beschwerden" könnten so weiter gehen. Das ganze Lügen-Paket der Parteien, der Regierung und des Parlaments gegenüber dem Bürger würde Seiten füllen. Nicht Vertrauenswürdigkeit steht oben auf der Liste der Parteien, sondern Wählerstimmen-Fang. Traue den Politikern nicht, sagt ein asiatischer Philosoph in einem Werbe-Spot.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:

Beitragvon micha » Sa Apr 16, 2011 02:12:22:

Die moderne deutsche Identität verleugnet feste Werte. Menschen-Rechte sind nur dann ein Thema, wenn Medien-wirksam Forderungen an andere gestellt werden können. Feigheit und Jammern der Deutschen nehmen kein Ende. Sie verraten sich selbst und andere, weil sie kein Rückgrat haben. Das Verhalten der Politiker färbt auf das ganze Volk ab. Sie mobben, wo es nur geht. Sie treten nach unten, wo es nur geht. Nachtrag-Link am 20/April/2011 (Armut trotz Arbeit nimmt zu). Sie suchen den Garten-Zaun-Streit. Sie füttern die Winkel-Advokaten. Sie verlieren jede Moral. Nachtrag-Link am 20/April/2001.

Sie verlieren in ihrer Geld-Gier jedes Maß. Die "Wegelagerer-Steuern", indirekten Steuern und "Wegelagerer-Gebühren" nehmen überhand. Sie wollen dominieren und andere Völker maßregeln. Der Blick von oben herab scheint ihnen angeboren zu sein. Im Ausland benehmen sie sich, von Ausnahmen abgesehen, wie kulturlose Barbaren. Sie unterlaufen Embargos aus Geldgier, wenn es nicht publik wird.

Die Krake Parteien-Macht ist überall da, wo Zwangs-Abgaben an Bürgern sprudelnde Geldquellen garantieren, und dort, wo medial verschleiert, verdummt und vertuscht werden kann. Korruption hat in Deutschland eine besonders raffinierte Note. Für das Gemeinwohl Opfer und Einsatz bringen zu müssen, damit der Grundsatz der Entfaltung der Persönlichkeit jedes Einzelnen gefördert wird, ist bei denen, die Macht haben, die ihren persönlichen Vorteil über Parteien gesucht haben, unterentwickelt.

Die Kluft zwischen den persönlich für sich selbst kalkulierenden Parasiten der Gesellschaft, die Macht haben und sie manipulierend ausnutzen, und freien Selbständigen wird immer größer. Unter den Selbständigen sind Menschen zu finden, die Achtung verdienen, die geradlinig sind, die Persönlichkeits-Spaltung vermieden haben. Sie repräsentieren das andere bessere Deutschland. Nahezu alle Größen deutscher Geschichte in Kultur, Kunst und Gesellschaft waren von Freiheit und Selbständigkeit geprägt. Sie gingen im Nazi-Regime unter und sie gehen heute im Zwangs-Verwaltungs-Staat nahezu unter. Menschen wie Max Schmeling, die sich nicht haben unterkriegen lassen, sind selten. Er wurde ein Vorbild.

Dieser Staat stutzt der Freiheit die Flügel, ist nicht einmal an der Freiheit vor den Toren Europas beteiligt. Eine unfähige Führung reitet auf jeder vermeintlichen Stimmung im Volke und verkündet die Losung: "Entscheiden, entscheiden, entscheiden" (Merkel), solange bestimmte Stimmungen anhalten. Und dann werden wieder der Groß-Industrie Milliarden-Aufträge zugeschoben, Freiheit und Entwicklung der Bürger aber gekappt, weil alles auf Neuverschuldung-Basis aufkosten der Bürger finanziert wird.

Wahrhaftigkeit ist weder in der Politik noch im staatlichen Fernsehen zu finden. Irgendwie werden Menschen dort schon im Ansatz manipuliert. Hinter allem steckt ein anderer Zweck. Nur akribische Dokumentationen, Berichte und Meldungen, unterlegt mit Bild- und Film-Material, haben ihren Wert.

Ab und zu gewährt der Zufall einen Einblick in Persönlichkeiten. Die freiwillige Organspende des ehemaligen Außenministers Steinmeier an seine Frau war ein solcher Zufall. Seitdem steht er auch als Politiker in einem anderen Licht da. Er gewann an Glaubwürdigkeit.

Nachtrag am 19/April/2011

Auszug aus einem Brief an mich (die Antwort kam ja wohl von innen)

Antwort auf die Aussage: Es wurde bei Tests festgestellt,dass Angestellte bei Reparaturen gelöschte Dateien wieder hergestellt haben,um zu schnüffeln und sie dann wieder gelöscht haben.Ja ja,wir werden von hinten bis vorne ausspioniert.Es werden über alle Dinge Raster angefertigt.Auch unser Haus fällt in ein Raster.Z.B.Bonitätsraster der Bewohner.Bei einem Wechsel zu einem anderen Stromversorger könnte es Schwierigkeiten geben ...

Besonders schlimm ist es mit der Schufa. Ohne Grund kam ich wegen der Arcor, nur weil ich da gekündigt hatte, in die Schufa. Ist schon getilgt, dauerte aber die Jahre. Dann die City-Bank. Wegen 300 Euro aufgrund Missverständnis wegen meiner Thai-Adresse. Nach Offenlegung des Fehlers, der gar nicht bei mir lag, zierte sich diese Scheiß-Bank mit der Korrektur und Rücknahme bei der Schufa. Die Tilgung dauerte wieder Jahre. Gnadenlos und deren Fehler. Na ja, jetzt habe ich wieder eine weiße Schufa-Weste, die gar nicht hätte "befleckt" sein dürfen, hat aber gedauert. Die Dinge, die Du angesprochen hast, laufen ähnlich. Hinter jeder Forderung bauen sich gleich Inkasso-Firmen auf. Auch wenn die Forderung gütlich bereinigt werden könnte. Wie wird man diese Hunde wieder los? Neuerdings muss jeder GEZ-Gebühren zahlen, auch wenn er gar keine Geräte hat. Wieder so eine Schraube. Durch diese Dinge wird Deutschland zu einem Schnüffel-Land wie in der DDR. Nicht mehr schön. Ich bin wirklich froh, in Thailand zu sein. Wenn ich Geld hätte, würde ich D gerne wieder mal besuchen, Berlin vielleicht, um die angeblich so freie Atmosphäre zu spüren. Ich zweifle aber daran. Immerhin gibt es sehr viele Künstler aus aller Welt, die es nach Berlin zieht.

Deutschland könnte schön sein, wenn die immer ausgefeiltere Abzocke und die Schnüffelei nicht wären. In Hamburg gibt es ein Restaurant, da bestellt man digital und das Essen kommt angeschwebt. Es gibt viele schöne Ideen aus der freien Wirtschaft. Aber die Polit-Bonzen machen das Land zum Auswander-Land.
Benutzeravatar
micha
Administrator
 
Beiträge: 1995
Registriert: Mo Jun 21, 2004 16:17:47:


Zurück zu DEUTSCHLAND - GESCHICHTE, GEGENWART, ZUKUNFT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 0 Gäste